Buchholz zukunftsorientiert weiterentwickeln!

Die Buchholzer Liste setzt sich, wie schon in der abgelaufenen Ratsperiode, für eine den Charakter von Buchholz als l(i)ebenswerte Stadt im Grünen erhaltende, ökologisch verträgliche und den demographischen Wandel berücksichtigende Stadtentwicklung ein.

Die Innenstadt von Buchholz und die Ortszentren der Ortsteile müssen städtebaulich und damit auch wirtschaftlich und kulturell gestärkt werden.

Eine planvolle Innenentwicklung muss Vorrang haben vor der Ausdehnung des Stadtgebietes in die Fläche und einer weiteren Zersiedelung der Landschaft.

Mit Blick auf die schon jetzt zunehmend schwierige Unterhaltung und Finanzierung der Infrastruktur (Schulen, Kindergärten, Sportanlagen, Straßen, Schmutz- und Regenwasserkanäle etc.) haben weitere Neubaumaßnahmen im Außenbereich (z. B. Neubaugebiete, Ausweisung von Gewerbegebieten und Straßenbau) zu unterbleiben, wenn ihr Bedarf nicht zwingend nachgewiesen ist.

Wir müssen nachfolgende Generationen vor dauerhaften finanziellen Lasten durch ein Ausufern der Infrastruktur schützen.

Das angeblich unumstößliche Postulat nach ständigem Wachstum ist grundsätzlich kritisch zu hinterfragen.

Ihre Ansprechpartner: Christoph Selke und Andreas Ziesemer

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


*