Kinderfreundliche Kommune

Logo Kinderfreundliche KommunenZur Unterstützung von Kommunen bei der lokalen Umsetzung der UN-Kinderrechtskonvention wurde auf Initiative von UNICEF Deutschland und dem Deutschen Kinderhilfswerk der Verein Kinderfreundliche Kommunen e.V. gegründet.

Der Verein zeichnet Städte und Gemeinden aus, die für die lokale Umsetzung der Kinderrechte – unter Beteiligung der in der Kommune lebenden Kinder und Jugendlichen – verbindliche Ziele und einen Aktionsplan entwickeln. Er begleitet die Kommune bei der Entwicklung eines kinderfreundlichen Aktionsplans, der zur Verleihung des Siegels „Kinderfreundliche Kommune“ führt.

Die Buchholzer Liste hatte am 09.11.2015 beantragt, sich um die Aufnahme in das Unterstützungsprogramm des Vereins zu bewerben.

Trotz befürwortender Stellungnahme der Verwaltung ist in der Sitzung des Ausschusses für Schule, Kinder, Jugendliche, Familien und Senioren am 23.11.2015 leider außer der Buchholzer Liste keiner diesem Antrag gefolgt (1 Pro, 5 Contra, 3 Enthaltungen).

Der Schwerpunkt auf der Vermarktung des Siegels „Kinderfreundliche Kommune“ störte. Man solle in der aktuellen Haushaltslage die finanziellen Mittel besser direkt in die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen investieren und nicht für die Erstellung von Aktionsplänen und die Erlangung eines Marketing-Siegels ausgeben. So lauteten die Hauptargumente der übrigen Ausschussmitglieder.

Wir haben den Antrag daher zurückgezogen, um ihn zu späterer Zeit (und dann besser vorbereitet) erneut zu stellen. Ggf. ist dieses Thema auch zusammen mit dem Stadtmarketingverein neu aufzunehmen.

Zur Ratsdrucksache „Kinderfreundliche Kommune“ (DS 11-16-0887)

Das Hamburger Abendblatt berichtete wie folgt:

„Buchholz soll zur Kinderstadt werden“, Hamburger Abendblatt vom 12.11.2015

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


*